© 2019 by Herbert Bayer

Referenzen

Balthasar Hens

Bassklarinettist der Stuttgarter Philharmoniker

Nach schweren Rückenproblemen, die dazu führten, dass ich meinem Orchesterdienst nicht mehr nachkommen konnte, begann ich mit dem Dispokinesisunterricht bei Herrn Bayer.

Die Körperarbeit half mir, die Probleme in den Griff zu bekommen, und erweiterte sogar meine spielerischen und technischen Möglichkeiten am Instrument. Darüber hinaus bemerkte ich positive Auswirkungen auf mein Auftrittsverhalten in Bezug auf Stress und Lampenfieber. Das durch Dispokinesis erworbene Körpergefühl ermöglicht mir heute ein viel müheloseres Spiel auf dem Instrument als früher.

Auch bei meiner Arbeit als Dozent für Bassklarinette an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln profitieren die Studenten von meinen vielfältigen Erfahrungen aus der Arbeit mit Herrn Bayer. Bei einigen geht das Interesse sogar so weit, dass sie sich intensiver mit der Dispokinesis auseinandersetzen und in dieser Richtung weiterbilden.

Für mich stellt diese Art der Körperarbeit eine sehr große Bereicherung dar, die ich heute nicht mehr missen möchte.

Prof. Nikola Lutz - Staatliche Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart

Saxofonistin & Komponistin

Seit ca. 1,5 Jahren habe ich bei Herbert Bayer Unterricht in Dispokinesis. Grund für mein lnteresse an der Dispokinesis waren zunächst spielbedingte Schmerzen in den Daumen und Unterarmen, mit denen ich als Saxofonistin kämpfte.

ln dieser Zeit habe ich die Dispokinesis als eine hocheffiziente Technik und Denkweise zur Weiterentwicklung musikalischer Bewegung kennengelernt. ln nur 60 Minuten gelang es Herbert Bayer meine gesamte Fingertechnik grundlegend zu verändern. ln der Folge verschwanden nicht nur die Schmerzen, wegen der ich zunächst gekommen war, es besserten sich bzw. verschwanden auch viele weitere körperliche Zustände wie Kopf- und Rückenschmerzen. Darüber hinaus entstand ein zielgerichteterer Umgang mit Anforderungen wie Konzentration oder Umgang mit der Auftrittsspannung, der meine Gesamtleistungsfähigkeit seither steigert, und die dispokinetische Übekultur stellte sich als reichhaltige lnspirationsquelle sowohl für das eigene Spiel wie auch für meinen Unterricht heraus.
Da ich im Laufe meiner beruflichen Entwicklung schon viele Körperarbeiten … kennengelernt habe, kann ich sagen, dass die Dispokinesis von allen die tiefste Wirksamkeit besitzt. Zur Entwicklung einer sowohl humanen wie auch leistungsorientierten Kultur der Ausbildung und Berufsausübung aller performativen Tätigkeiten ist sie in meinen Augen absolut essentiell.
Herbert Bayer übt sie mit großer Erfahrung, Klarheit und Zuwendung aus und ist einer ihrer profiliertesten Vertreter, daher empfehle ich ihn sehr gerne.

Barbara Jakoblev

Mitglied der 2. Violinen

Staatsorchester Stuttgart

Herrn Herbert Bayer habe ich meine jetzige körperliche Stabilität als Geigerin im Staatsorchester zu verdanken. Dank seinem Dispokinesisunterricht, der mich auf den Wiedereinstieg nach beinahe zweijähriger "schulterbedingter" Zwangspause vorbereitete, bin ich nun in der Lage, auch lange Opern ohne Überlastungssymptome beschwerdefrei durchzuhalten.

Von der Schulung in Bezug auf optimierte, flexible Körperspannung profitiere ich ebenso wie von der neu gewonnenen "selbst"-bewussten Körperhaltung. Beides erleichtert mir nicht nur die alltägliche Disposition sondern auch mein Geigenspiel wesentlich und gibt mir die nötige Stabilität, um nicht nur lange Opernabende durchzuhalten, sondern auch die hohe körperliche Belastung einer 100%-Stelle, die zuweilen wenig Erholungsspielraum lässt. Dabei sind auch eine von Herrn Bayer optimal an mich angepasste neue Schulterdispokinesisstütze und ein Dispositzkissen für mich unverzichtbar geworden.

Die Arbeit mit Herrn Bayer hat dank seiner einfühlsamen, geduldigen und kreativen Wesensart großen Spaß gemacht.

Projekt Musikergesundheit im Landesjugendorchester Sachsen

 

AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Bereich Gesundheitsförderung

Sabine Wolff

Auf Anregung des Sächsischen Musikrat e. V. wurde 2011 gemeinsam mit der AOK PLUS das bundesweit einmalige Präventionsprojekt „Musikergesundheit“ für das Landesjugendorchester Sachsen (LJO) gestartet.
In den zweimal jährlich stattfindenden einwöchigen Probenphasen, in denen sich junge talentierte Musiker im Alter von 14 bis 26 Jahren zum gemeinsamen Orchesterspiel zusammenfinden, wird die gesundheitliche Situation der Musiker einschließlich ihrer Risiken
und Potenziale untersucht. Anschließend werden Empfehlungen zur Verbesserung sowie zur Stärkung der gesundheitlichen Ressourcen und Fähigkeiten entwickelt und deren Umsetzung unterstützt. Dabei werden bedarfsgerechte Angebote sinnvoll in die Probenwoche integriert und verstetigt.
Seit April 2013 gehört auch das Thema Dispokinese, vermittelt durch Herrn Herbert Bayer (Europäische Gemeinschaft für Dispokinesis), zum festen Bestandteil der Präventionsarbeit im Probenlager. Mit Hilfe dieser Methode schult er die jungen Musiker in Kleingruppen sowie Einzelsitzungen u. a. zu Körperwahrnehmung sowie Haltung und Bewegung in Bezug zum musikalischen Ausdruck. Ergonomische Probleme deckt er gemeinsam mit den Teilnehmern auf und erarbeitet mit ihnen Lösungsansätze (Sitzen, Stehen, Haltung am/mit Instrument, Atmung, Ansatz) mit dem Ziel, Fehlhaltungen und Überlastungssyndrome zu verhindern.
Von Beginn an zeichnet sich Herr Bayer durch sein außerordentliches Engagement sowie hohe fachliche und soziale Kompetenz aus. In den Feedbacks, die nach jedem Probenlager standardisiert durchgeführt werden, zeigt sich eine überaus hohe Zufriedenheit der Teilnehmer.

Die Arbeit von Herrn Bayer wird aber nicht nur von den Teilnehmern selbst, sondern auch vom Projektteam sehr wertgeschätzt.

Sächsischer Musikrat

Prof. Milko Kersten - künstlerische Leitung

Ulrike Kirchberg - Projektleitung

... Seine sehr gut ausgebildeten Fähigkeiten und sein Engagement für das Ensemble haben ihm innerhalb des Teams hohe Annerkennung zugetragen. Er ist den ihm anvertrauten jungen Musikern und uns gegenüber ein äußerst wichtiger Partner.

Mit Herbert Bayer haben wir einen Kollegen kennengelernt, den wir uneingeschränkt ... weiterempfehlen können.

Leif-Marek Müller

Klarinettist

Student an der Hochschule für Musik Würzburg

Beitrag auf Facdebook:

Link: https://www.facebook.com/pg/Herbert-Bayer-Dispokinesis-102478237800340/reviews/?ref=page_internal

Herbert Bayer schafft es, mit seinen Übungen Musikern bei Problemen verschiedenster Art (z.B Beschwerden im Bereich der Feinmotorik, Atmungsproblemen, fokalen Dystonien, etc.), auf individuelle Art und Weise durch seine Übungen und lange Erfahrung in der Dispokinesis zu helfen. Ich kann ihn von Herzen weiterempfehlen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now